Das Kernprojekt des Posaunisten und Komponisten Moritz Anthes besteht bereits seit 2016 und ist besetzt wie ein typisches Jazzquintett. In Anthes‘ Kompositionen widmet sich das Ensemble verschiedensten Experimenten und der Verbindung von viel Improvisation mit strikten und komplexen vorgegebenen Strukturen. Nachdem die Band im vergangenen Sommer mit Auftritten gemeinsam mit einen Streichquartett beschäftigt war widmen sie sich nun wieder der puren Quintettbesetzung.Die Stücke sind eine kompositorische Auseinandersetzung mit den diversen Begeisterungs- und Inspirationsquellen die auf Moritz Anthes einwirken. So treffen zum Teil komplexe moderne Jazzharmonien mit 12-Ton Kompositionkonzepten zusammen und epische Wuchtigkeit trifft auf feingliedrige Rhythmen.

PHILHARMO 19:00 Uhr